Krankengymnastik im Bewegungsbad (Einzel- oder Gruppentherapie)

Bei der Krankengymnastik im Bewegungsbad werden die positiven Eigenschaften des Wassers genutzt: Die Wärme des Wassers fördert in erheblichem Maße die Entkrampfung verspannter Muskulatur. Der Auftrieb erlaubt es dem Patienten, die Übungen mit einem Zehntel seines Körpergewichtes durchzuführen. Der Wasserwiderstand erschwert die Bewegung im Wasser erheblich und ermöglicht so einen recht sanften und trotzdem sehr guten Muskelaufbau, sowie eine spürbare Bewegungsverbesserung.

Die Vorteile der Krankengymnastik im Bewegungsbad:

  • minimale Beanspruchung der Gelenke
  • Training der Muskulatur
  • Training des Herz-Kreislauf-Systems
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Verbesserung von Gang, Stand und Gleichgewicht
  • Reduktion von Gelenkschmerzen
  • Stabilisierung der Wirbelsäule
  • Entstauung von Ödemen